Traumberuf erkunden

Beim Anblick großer Maschinen bekommst du feuchte Hände und große Augen? Du interessierst dich für  Computer und bist gut in Mathematik? Dich begeistern die Möglichkeiten, die sich mit kleinsten elektronischen Bauteilen realisieren lassen? Deine Eltern oder Großeltern haben einen Bauernhof und dir gefällt, was dort so alles gemacht wird?

Schülerpraktikum

Berufe mit Zukunft kennenlernen

Vielleicht weißt du noch nicht, welchen Beruf du mit deinen Fähigkeiten einmal anstreben sollst oder welche Ausbildung die richtige für dich ist.

Wir wollen bei der Beantwortung einiger dieser Fragen helfen und bieten Jugendlichen an unseren Standorten auf dem Hofgut Ringelshausen in Hungen und in Lautertal-Engelrod im Vogelsbergkreis ein zweiwöchiges Schülerpraktikum an.

Die Anzahl der Praktikumsplätze ist pro Jahr auf 8 begrenzt.

Praktikanten

Wozu fühlst du dich berufen?

Je nachdem, wo deine Interessen liegen, haben wir Angebote in den folgenden Berufsbildern für dich vorbereitet.

Entwicklungsingenieur für mobile Maschinen
Du programmierst und fertigst Bauteile an Hand deines eigenen Projektes, das du am Ende des Praktikums auch mit nach Hause nimmst. Je nach Verfügbarkeit großer Maschinen auf unserem Hof, kannst du sicher auch probeweise hinter dem Steuer Platz nehmen und dir ein Bild vom Arbeitsplatz in der Kabine einer Erntemaschine machen. In jedem Fall kannst du dich davon überzeugen, wie sich die Arbeit unserer Entwicklungsingenieure im praktischen Einsatz auswirkt. Praktikumsort ist das Hofgut Ringelshausen.
Elektroniker für Geräte und Systeme
In unserer SMT- und THT-Fertigung erfährst du alles über die Schritte, die notwendig sind, um aus kleinsten elektronischen Bauteilen Baugruppen und Geräte zu fertigen. Praktisch anpacken kannst du auch in unserer Kabelbaumfertigung. Gebaut für raue Umgebungsbedingungen werden diese in der Landtechnik in großen Maschinen eingesetzt. Praktikumsort ist Lautertal-Engelrod.
Mechatroniker und Produktmanager im Agrarbereich
Der Schwerpunkt liegt hier bei den Traktoren und anderen selbstfahrenden Landmaschinen, die wir mit automatischen Lenksystemen ausrüsten und wo du mitfahren und auch selbst ausprobieren darfst. Du hilfst mit, unsere Produkte in Fahrzeuge einzubauen und neue Funktionen im Praxiseinsatz zu testen. Praktikumsort ist das Hofgut Ringelshausen.

Dein möglicher Traumberuf ist dabei und du möchtest mehr erfahren?

Schick uns bitte deine Bewerbung, damit wir uns kennenlernen.
Bereits begonnene Anfrage wieder aufnehmen?

Sie hatten bereits ein Anfrage für das unten angeführte Fahrzeug gestartet. Möchten sie diese fortsetzen oder eine neue Anfrage starten?

Die Anfrage wurde für folgendes Fahrzeug gestartet:
Vertriebspartner in anderem Umkreis suchen
Erfahrungsberichte

Durchwegs gute Noten

Das Zeugnis der Schülerinnen und Schüler für das zweiwöchige Praktikum freut uns und spornt uns weiter an

"Während meines Praktikums bei Reichhardt konnte ich einen vielseitigen Einblick in die einzelnen Tätigkeiten gewinnen. Besonders spannend fand ich die Abteilung, wo neue Produkte entwickelt werden. Mit der Neuheit SMART COMMAND durfte ich sogar einige Tests selbst durchführen. Mein Praktikum auf dem Hofgut Ringelshausen war sehr interessant und hat mir viel Spaß gemacht."
Helena, 9. Klasse, Stadtschule Butzbach
"In meinem Praktikum bei Reichhardt erhielt ich Einblicke in die Aufgaben im Produktmanagement und Kundendienst . Spannend war, dass ich auch zu einem Service-Einsatz an einem Traubenvollernter mit zum Kunden fahren durfte."
Hendrik, 11. Klasse, Gesamtschule Hungen
"In meinem Praktikum habe ich Leiterplatten bestückt und Kühlkörper demontiert. Diese Tätigkeiten haben mir großen Spaß gemacht und ich habe einen guten Eindruck davon bekommen, was mich in meinem Traumberuf erwartet. Ich freue mich sehr auf meine Ausbildung zum Elektroniker für Systeme und Geräte bei Reichhardt in Engelrod."
Amin, Max-Eyth-Schule Alsfeld
Praktikanten
„Im Kundenservice konnte ich sogar bei einem Außeneinsatz bei einem Kunden vor Ort mithelfen, ein automatisches Lenksystem in einem Traktor in Betrieb zu nehmen und so miterleben, wie der Arbeitstag eines Kundendienstmonteurs bei Reichhardt abläuft. Das hat mir sehr gut gefallen!“
Jonah, 9. Klasse, Weidigschule Butzbach,
Praktikant
„Ich habe bei Reichhardt während meines Schülerpraktikums Einblick in die Arbeitsweise eines Hardware- und Software-Entwicklers gewonnen. Mit Snake konnte ich in die Arduino-Programmierung einsteigen. Dabei hat mir sehr gefallen, dass die Reichhardt-Entwickler für meine Lösungen offen waren und sich auch gut meinem Leistungslevel angepasst haben.“
Daniel, 9. Klasse, Gesamtschule Hungen
Schülerpraktikant
„Ich habe während meines Schülerpraktikums bei Reichhardt Einblicke in den Kundendienst und die Entwicklung bekommen. So konnte ich bei dem Einbau und der Verkabelung eines GPS-Systems in einen Traktor dabei sein, aber auch Programmierbefehle lernen, mit denen ich einem Mikrocontroller beigebracht habe, bei verschiedenen Signalen Leuchtdioden anzusteuern. Danke für die lehrreiche Zeit!“
Fabian, 9. Klasse, Gymnasium Nidda
Praktikant
„Bei meinem Praktikum bei Reichhardt konnte ich viel über automatische Lenksysteme und Innovationen auf dem Acker erfahren. Besonders interessant fand ich, mit dem Kundenservice die Landwirte zu besuchen und die Systeme einzubauen. Danke für die interessante Zeit!"
Elias, 8. Klasse, Gymnasium der August-Hermann-Francke-Schule in Gießen
Praktikantin
„Ich habe während meines Praktikums in der Reichhardt Steuerungstechnik ein paar Tage im Einkauf verbracht. Die Arbeit mit dem ERP-System hat mir viel Spaß gemacht. Ich habe auch gelernt, dass Smart Farming Apps auf dem Traktor ähnliche Aufgaben übernehmen.“
Caroline, 9. Klasse, Gesamtschule Hungen
Praktikant
„In meinem Schülerpraktikum in der Reichhardt Elektronik GmbH in Lautertal-Engelrod, dem Fertigungsbetrieb der Reichhardt-Gruppe, erhielt ich Einblick in die Kabelkonfektionierung und in die Produktion von elektronischen Baugruppen. Dabei wurde ich mit Vollautomaten (SMT) bekannt gemacht und durfte bei der manuellen Platinen-Bestückung (THT) auch selbst Hand anlegen."
Niamatullah 11. Klasse, Alexander-von-Humboldt-Schule, Lauterbach
Schülerpraktikant
„Ich war in meinem Schülerpraktikum bei Reichhardt in Engelrod. Dabei konnte ich einen guten Eindruck gewinnen, mit welch kleinen Teilen sich Elektroniker beschäftigen, weiß jetzt, was SMT und THT bedeutet und natürlich habe ich auch selber an elektronischen Baugruppen mitgearbeitet. Schön finde ich, dass hier auch Elektroniker ausgebildet werden."
Finn, 8. Klasse, Theo-Koch-Schule Grünberg
Praktikantin
"Ich war im Kundenservice und im Produktmanagement. Außerdem konnte ich der Technischen Redakteurin bei der Erstellung einer Einbauanleitung für ein automatisches Lenksystem behilflich sein."
Lorena, 12. Klasse, Theo-Koch-Schule Grünberg
Praktikant
"Während meines Praktikums konnte ich miterleben, was sich im Kundendienst bei Reichhardt so tut und erhielt Einblick in die Funktionsweise der automatischen Lenksysteme."
Jannik , 9. Klasse Theo-Koch-Schule Grünberg